KINDERTRAUER – 1000 Fragen, keine Antworten

Kindern Trauer zutrauen. Wir Erwachsenen lernen unseren Kindern einen guten Umgang mit Verlusten. Wie und warum das für die gesunde Entwicklung der Kleinen so wichtig ist. Ist kein Hexenwerk. Versprochen!

Inhaltsfrage

Viele Erwachsene sind im Trauerfall unsicher, sprach- & hilflos. Kinder trauen sich aber Fragen zu stellen. Beim Tod eines Haustiers, wenn Oma alt und krank ist, wenn Papa Krebs hat, oder wenn das Geschwisterchen plötzlich in Mamas Bauch verstirbt. Wer antwortet ehrlich, unbefangen und authentisch auf diese gesunde kindliche Neugier? Kinder interessieren sich in allen Lebensaltern für das Phänomen Tod. Die Aufgabe der Erwachsenen ist es ihnen diesen gesunden Umgang beizubringen. Letztendlich ist es wichtig, dass Kinder von denen aufgefangen werden, denen sie vertrauen. Um auch Eltern Sicherheit und Methoden an die Hand zu geben, um ihre Kinder zu stärken, können wir dieses Seminar auch als Workshop speziell für interessierte Eltern anbieten.


Ziel?

Ziel dieser Schulung ist es, klare Methoden an die Hand zu bekommen, um mit Kindern sicher über Trauer, Tod und Sterben reden zu können. Voraussetzung dafür ist das Verständnis, wie Kinder in verschiedenen Lebensaltern trauern. Gemeinsam wird das vermittelte Wissen in kreativer Selbsterfahrung umgesetzt. Zielgruppe sind dabei natürlich Pädagogische Fachkräfte, Erzieher oder Lehrer um die frühzeitige Enttabuisierung bei den Kindern zu fördern um sie im Todesfall gestärkt und empathisch zu stabilisieren.

 

Jetzt Termin sichern >>